Historie

 

1922

Friedrich Nüssel, Urgroßvater des jetzigen Firmeninhabers gründet im Zentrum Münchens in der Landwehrstraße eine Schmiede. Nach dem Krieg arbeitete er bis 1967 in seiner Werkstatt am Dreifaltigkeitsplatz.

1949

Sein Sohn Fritz Nüssel gründet seinen eigenen Betrieb in der Schwanthalerstraße. Kurz darauf heiratet er Marlene Pankofer,
Image
die Tochter des in München bekannten Schlossermeisters Heinrich Pankofer (berühmte Schlüsselsammlung, Bücher – Schlüssel und Schloß und Mein Leben, beide Calwey Verlag).

1964

Fritz Nüssel errichtet das bis heute bestehende Werkstattgebäude in der Nockherstraße.

1967

Erich Nüssel, der Sohn von Marlene und Fritz Nüssel startet als Lehrling in der Firma und legt

1975

die Meisterprüfung ab.

1983

Erich Nüssel übernimmt den väterlichen Betrieb. In dieser Zeit wird das Arbeitsfeld Restaurierung immer wichtiger, es werden zahlreiche Denkmäler, Brunnen oder sonstige Kunstobjekte wiederhergestellt Die Firma beschäftigt nun durchschnittlich zehn Mitarbeiter und im Schnitt werden immer drei Lehrlinge gleichzeitig ausgebildet, von jedem Ausbildungsjahr einer.

1996

Ludwig Nüssel, der Sohn von Erich und Maria Nüssel beginnt seine Lehre im väterlichen Betrieb. Innerhalb seiner Ausbildung macht er halbjährliches Praktikum in einem Betrieb in Kärnten/ Österreich.

2002

legt auch Ludwig Nüssel die Meisterprüfung ab. Da die neuen Zeiten zusätzlich zu den althergebrachten Fertigkeiten noch andere Herausforderungen bringen, legt er auch zusätzlich die Prüfungen zum Schweißfachmann ab.

2003

Erich Nüssel übergibt den Betrieb an seinen Sohn. Dieser führt den Betrieb bis heute und legt größten Wert darauf, die Familientradition weiterzuführen. Dazu gehört auch die Ausbildung von Lehrlingen.

2014

Zertifizierung des Betriebes nach DIN EN1090, um den neuen Herausforderungen gerecht zu werden.

Image
Für eine Bildschirmfüllende Ansicht klicken Sie bitte auf den Film und dann
auf das YouTube Logo.